Der Bau einer 200 Meter hohen WKA – ein evtl. Rückbau nicht möglich!

Dieser Bericht aus der 3Sat Mediathek zeigt den Bau einer Enercon WKA. Hier werden die Dimensionen der Fundamente sichtbar. Ein Rückbau bei der Anzahl an Stahl, Eisen und Beton ist unmöglich. Der Boden wird auf ewige Zeit trocken gelegt.

Für ein Windrad wird eine Fläche von ca. 1 Hektar  ohne Zuwegung benötigt.

sehen Sie mehr

Beispielfundament Durchmesser ca. 23 Meter mit einer Tiefe von ca. 15 Metern:
fundament

Was habt Ihr nur mit unserer Struth vor?

Hier eine Berechnungsgrundlage für eine zu fahrende Kurve des Schwertransportes mit einem Rotorblatt. Die Kurve muss auf 18,8 Meter verbreitert werden, damit der Schwertransport um die Ecke kommt. D.h. wir reden hier nicht nur über die Fläche der eigentlichen Windräder.

Kurve

Generell ist die gesamte Zuwegung zum und innerhalb des Windparks auf eine Tragfähigkeit für Schwerlastfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von bis zu 165t und einer Achslast von max. 12t auszulegen. Quelle Enercon – Spezifikation Zuwegung und Kranstellfläche E-115

 

Unsere Wege sehen dann wohl so in der Zukunft aus:

Beispiel einer Zuwegung:
weg3

Allein die Kranstellfläche benötigt laut Enercon 60 mal 27 Meter Grundfläche =1620 m² nur für den Kran.
Quelle Enercon – Spezifikation Zuwegung und Kranstellfläche E-115

Schaut Euch Eindrücke des Windparkbaus von Kürrenberg an. Dieser steht nicht direkt im Wald!

Diese Anlage Enercon E-115 soll 4mal auf der Struth erstellt werden. Ein gigantischer Industriebau