WELT: Die EEG-Umlage ist ungerecht und gehört abgeschafft

Die Kosten des Ökostroms werden auf die Stromrechnung draufgeschlagen. Das führt zu einer Umverteilung von unten nach oben. Besser und politisch ehrlicher wäre eine Finanzierung über Steuern.

Bild: Presseportal.de

Bislang subventioniert der Verbraucher die Ökostromproduzenten mit 25 Milliarden Euro pro Jahr. Der Betrag wird als EEG-Umlage direkt mit der Stromrechnung abgebucht. Weil das vor allem Mittelstand und Geringverdiener belastet, soll damit nun Schluss sein, fordert der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Künftig soll nur noch einer für die Energiewende zahlen: der Bundesfinanzminister. Aber ist das wirklich besser?

Weiterlesen bei WELT: Artikel: Die EEG-Umlage ist ungerecht und gehört abgeschafft.